Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
03.8.2011

Wettbewerb Walluf erblüht ? Wettbewerb Grün stößt auf großes Interesse

Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Wallufer Weindorfes
 
Auf Vorschlag des Verkehrs- und Gewerbevereins hatte die Gemeindevertretung im vergangenen Jahr beschlossen, in einer gemeinsamen Aktion mit Verkehrs- und Gewerbeverein und der Gemeinde erstmals einen Wettbewerb auszuloben. Mehr Grün, mehr Blumen für Walluf, die Pforte des Rheingaues. So lautet das Motto des ?Wettbewerb Grün?, bei dem durch eine Jury Balkon- und Fensterblumenkästen, Vorgärten, Höfe, Fassaden und Freiflächen in Augenschein genommen werden.

?Wir alle haben uns sehr gefreut, dass dieser Wettbewerb auf eine so große Resonanz gestoßen ist. Rund 30 Personen und Gruppierungen haben sich an diesem Wettbewerb beteiligt. Dies zeigt, dass es viele Mitbürgerinen und Mirbürger gibt, denen die nachhaltige Verschönerung des Ortsbildes ein persönliches Anliegen ist?, so der Wallufer Bürgermeister und 1. Vorsitzender des Verkehrs- und Gewerbeveins Walluf, Manfred Kohl.

Wie bereits bei der Auslobung des Wettbewerbes deutlich gemacht, erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Anerkennungsurkunde und einen Gutschein, der bei der Baumschule Hitschke, bei Blumen Hilde, bei Blumen Kaltenbach oder bei Blumen Stil eingelöst werden könne. Die Preisträgerinnen und Preisträger der einzelnen Kategorien erhielten darüber hinaus noch einen Geldpreis in Höhe von 100 ?.


?Wir haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs zur Preisverleihung im Rahmen des diesjährigen Wallufer Weindorfes für Samstag, den 06.08.2011, 18.00 Uhr auf den La Londe Platz eíngeladen und würden uns freuen, wenn Viele unserer Einladung folgen würden. Damit möchten wir uns sehr herzlich für die Teilnahme an diesem Wettbewerb bedanken. Mein besonderer Dank gilt aber auch der Bewertungsjury, der die Aufgabe zugekommen ist, die Vorgärten, Höfe, Freiflächen und Balkonkästen zu bewerten. Frau Meth, Frau Seibel, Herr Horn und Herr Dusch haben hier keine leichte Aufgabe gehabt. Wir hoffen, dass wir diesen Wettbewerb auch in den kommenden Jahren erneut durchführen können und dass sich dann vielleicht noch mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden. Mit der sehr guten Resonanz des ersten Wettbewerbes waren wir mehr als zufrieden?, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück