Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
10.8.2011

Rede des Bürgermeisters zum Wettbewerb ?Walluf erblüht? am 06.08.2011 im Rahmen Wallufer Weindorf 2011

Sperrfrist: Beginn der Rede
Es gilt das gesprochene Wort
 
Verehrte Gäste und Freunde des Wallufer Weindorfs,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich begrüße Sie alle sehr herzlich hier auf dem La Londe Platz.

Nachdem wir am gestrigen Abend das Wallufer Weindorf eröffnet haben, werden wir heute Abend noch zahlreiche Weinmajestäten begrüßen können, die auf Einladung unserer Weinkönigin Anna-Luisa I. nach Walluf kommen werden.

Es gibt allerdings noch einen anderen und sehr schönen Anlass, der uns hier zusammenführt. Im Rahmen des Wallufer Weindorfes wollen wir heute die Preisverleihung des Wettbewerbes ?Walluf erblüht? vornehmen.

Daher gilt mein besonderer Gruß, Allen, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben. Gleichzeitig möchte ich mich auch sehr herzlich für Ihre Teilnahme bedanken.

Bevor wir zur eigentlichen Preisverleihung kommen, lassen Sie mich einige Anmerkungen zu diesem Wettbewerb, der in diesem Jahr erstmalig durchgeführt wurde, sagen.

Auf Vorschlag des Verkehrs- und Gewerbevereins hatte die Gemeindevertretung im vergangenen Jahr beschlossen, in einer gemeinsamen Aktion mit dem Verkehrs- und Gewerbeverein und der Gemeinde erstmals einen Wettbewerb auszuloben und hierfür auch einen Betrag in Höhe von 2.000 ? zur Verfügung gestellt. Der Wettbewerb ?Entente Florale Deutschland ? unsere Stadt blüht auf? bildete hierfür das Vorbild. Eine Gemeinschaftsaktion von Verwaltung, Politik, Wirtschaft und bürgerschaftlichem Engagement verfolgt das Ziel, gemeinsam den kommunalen Raum mit Grün lebendig zu gestalten. Die besondere Bedeutung von öffentlichen und privaten Grünflächen für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger wird damit herausgestellt und sorgt für ein positives Image.

Mehr Grün, mehr Blumen für Walluf, die Pforte des Rheingaues. So lautete daher auch das Motto des Wettbewerbes Grün, bei dem durch eine Jury Balkon- und Fensterblumenkästen, Vorgärten, Höfe, Fassaden und Freiflächen in Augenschein genommen und bewertet werden.

Wir haben uns sehr gefreut, dass dieser Wettbewerb bereits beim ersten Mal auf eine so große Resonanz gestoßen ist. 29 Personen und Gruppierungen haben sich am Wettbewerb beteiligt. Dies macht nach meiner Meinung sehr deutlich, dass es viele Mitbürgerinnen und Mitbürger gibt, denen die nachhaltige Verschönerung des Ortsbildes wichtig und ein persönliches Anliegen ist.

Bereits bei der Auslobung des Wettbewerbes haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Dank- und Anerkennungsurkunde und einen Sachpreis erhalten. Die Preisträgerinnen und Preisträger der einzelnen Kategorien erhalten darüber hinaus noch einen Hauptpreis.

Wir haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs zur heutigen Preisverleihung eíngeladen und ich darf jetzt folgende Damen und Herren hier zu mir auf die Bühne bitten:
Frau Barbara Bucher
Frau Lore Burkard
Herr Fritz Dilorenzi
Frau Eva Fortmann
Eheleute Maria und Heinz Frank
Frau Annemarie Freihoff
Frau Gudrun Fröhlich
Frau Marion Günther-Niermann
Eheleute Dorothea und Karl-Heinz Herber
Eheleute Walburga und Günther Keiper
Eheleute Jutta und Bernd Kiene
Eheleute Rosemarie und Wolfgang Ludwig
Frau Adeline Märcz
Frau Petra Märcz
Eheleute Gertraud und Ludwig Meckel
Eheleute Prisca und Nenad Miklos
Eheleute Anette und Helmut Pape
Familie Peymaneh Sadr
Eheleute Ursula und Karl-Heinz Sattler
Frau Dr. Cornelia Storbeck
Frau Inge Strauß
Frau Petra Wagner
Frau Monika Zehetner
Frau Elisabeth Zieren
Frau Sandra Prade
Frau Gertrude Post

Neben diesen Privatpersonen haben sich auch Organisationen und Gruppierungen am Wettbewerb beteiligt. Ich darf daher eine Vertreterin oder einen Vertreter des Weltladens Walluf, des Ostermarktteams und der Hofgemeinschaft Stadionscher Hof ebenfalls auf die Bühne bitten.

Sehr geehrte, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Wettbewerb ?Walluf erblüht?,
im Namen des Verkehrs- und Gewerbevereins und der Gemeinde Walluf möchten wir uns bei Ihnen Allen sehr herzlich dafür bedanken, dass Sie sich an unserem Wettbewerb beteiligt haben.
Ich denke, es ist schon einmal einen sehr herzlichen Applaus wert, dass Sie sich alle an diesem Wettbewerb beteiligt haben. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Sie mit Ihrer Wettbewerbsteilnahme deutlich gemacht haben, dass Ihnen Allen das Erscheinungsbild unseres Ortes sehr am Herzen liegt. Dafür sagen wir sehr herzlichen Dank. Neben diesen kurzen Dankesworten erhalten Sie Alle noch eine Urkunde als besondere Auszeichnung und Anerkennung. Darüber hinaus erhalten Sie Alle noch einen Gutschein im Wert von 20 ?, den Sie bei der Gärtnerei Hitschke, bei der Gärtnerei Kaltenbach, bei Blumen Hilde oder bei BlumenStil einlösen können. Nochmals sehr herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung am Wettbewerb.

Natürlich sind Sie Alle sehr gespannt, wer in den einzelnen Kategorien den 1. Preis erhalten wird. Aber bevor wir zur Preisverleihung kommen, ist es mir ein persönliches Anliegen, mich bei den Mitgliedern der Bewertungsjury sehr herzlich für ihre Arbeit zu bedanken. Die Jury hatte die nicht einfache Aufgabe, die Siegerinnen und Sieger zu ermitteln. Oft lagen nur winzige Nuancen zwischen den einzelnen Bewertungen. Die Sieger mussten jedoch gefunden werden und so hatte die Jury eine wirklich schwere Aufgabe zu bewältigen. Insgesamt fanden 3 Begehungen statt, um zu einem Ergebnis zu kommen. Für die sicherlich nicht einfache Aufgabe möchte ich mich bei
Frau Manuela Musahl von BlumenStil
Frau Lilo Meth vom VGV
Frau Gudula Seibel von der Gemeindeverwaltung
Herrn Mathias Horn von der Gärtnerei Hitschke und
Herrn Jürgen Dusch vom VGV
sehr herzlich bedanken.
Insbesondere Jürgen Dusch gilt mein ganz besonderer Dank. Denn Jürgen Dusch war es, der die Idee, das Konzept für diesen Wettbewerb entwickelte und in dessen Federführung und Händen auch die Durchführung des Wettbewerbes lag. Eines möchte ich an dieser Stelle ganz besonders betonen. Die Mitglieder der Bewertungsjury waren allesamt ehrenamtlich tätig und dafür gilt Ihnen unser herzlicher Dank. Da Sie Alle in den letzten Wochen viele blühenden Blumen und Pflanzen gesehen haben, erhalten Sie heute als Dankeschön für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz einen flüssigen Blumengruß, der den Vorteil hat, dass er sich vielleicht etwas länger hält. Und natürlich gilt Ihnen auch ein großer Applaus. Nochmals herzlichen Dank für Ihren Einsatz.
Sehr geehrte Wettbewerbsteilnehmer, verehrte Gäste,
jetzt will ich Sie nicht länger auf die Folter spannen. Wir kommen nun zum Höhepunkt, der Verleihung der Siegerurkunden.
Insgesamt gibt es Preise in 5 verschiedenen Kategorien und zwar in den Kategorien:

? Balkon-/Fensterblumenkästen
? Höfe
? Freiflächen
? Vorgärten
? Und einen Preis für Gruppierungen, die sich als Gruppe beworben haben

Die Siegerinnen und Sieger der einzelnen Kategorien erhalten eine Urkunde und darüber hinaus einen Hauptpreis. Hierbei handelt es sich um einen Scheck im Wert von 100 ?.

Kommen wir jetzt zur Preisverleihung:

Der 1. Preis in der Kategorie Balkon-/Fensterblumenkästen geht an die Eheleute Rosemarie und Wolfgang Ludwig, Rheinstraße 1.

Der 1. Preis in der Kategorie Höfe geht an Frau Dr. Cornelia Storbeck, Hauptstraße 21.

Der 1. Preis in der Kategorie Freiflächen geht an die Eheleute Jutta und Bernd Kiene, Mohnweg 1.

Der 1. Preis in der Kategorie Vorgärten geht an Frau Petra Wagner Erikaweg 17.

Der 1. Preis für Gruppierungen, die sich als Gruppe gemeinsam beworben haben geht an die Hofgemeinschaft Stadionscher Hof, Kirchgasse 10.

Ich gratuliere allen Siegerinnen und Siegern sehr herzlich und bedanke mich nochmals sehr herzlich dafür, dass Sie an diesem Wettbewerb teilgenommen haben. Natürlich konnte in jeder einzelnen Kategorie nur ein 1. Preis verliehen werden, aber trotzdem, sollten Diejenigen, die dieses Mal nicht zu den Preisträgern gehören, sich dadurch nicht entmutigen lassen. Aufgrund der sehr guten Resonanz ist vorgesehen, diesen Wettbewerb auch im kommenden Jahr wieder durchzuführen.
Dabei hoffen wir natürlich, dass vielleicht noch mehr Personen an diesem Wettbewerb teilnehmen. Wir würden uns dabei auch sehr freuen, wenn sich auch vielleicht Gewerbebetriebe an diesem Wettbewerb beteiligen würden.

Allen Preisträgerinnen und Preisträgern gratuliere ich nochmals sehr herzlich und bedanke mit bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und bei der Jury für ihr aktives mitwirken. Nur gemeinsam konnte dieser Wettbewerb bei seiner Premiere auch so erfolgreich durchgeführt werden. Uns Allen wünsche ich für den heutigen Abend und auch für Morgen ein paar schöne und angenehme Stunden hier beim Wallufer Weindorf 2011.


<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung