Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
10.9.2012

Spende für eine weitere Bank am Wallufer Rheinufer


Frau Gisela Steglich hatte ihre Geburtstagsgäste anstelle von Geschenken um Spenden gebeten. Mit diesen Spenden wollte sie ein weitere Bank am Rheinufer im Bereich des Leinpfades zwischen Walluf und Eltville finanzieren.
 
"Im Namen unserer zahlreichen Besucherinnen und Besucher und der Wallufer Bürgerinnen und Bürger bedanke ich mich im Namen der Gemeinde Walluf sehr herzlich für die Bank, die Sie, sehr geehrte, liebe Frau Steglich, finanziert und spendiert haben", so Bürgermeister Manfred Kohl anlässlich der Einweihung und Übergabe einer weiteren Bank am heutigen Tage am Wallufer Rheinufer.

Frau Gisela Steglich, die in diesem Jahre einen besonderen Geburtstag feiern konnnte, hatte ihre Geburtstagsgäste anstelle von Geschenken um Spenden gebeten. Mit diesen Spenden wollte sie ein weitere Bank am Rheinufer im Bereich des Leinpfades zwischen Walluf und Eltville finanzieren.

"Im Namen der Gemeinde Walluf und auch persönlich möchte ich Ihnen, liebe Frau Steglich, für die tolle Idee danken, anstelle von Geschenken eine Spendenaktion zu starten und damit eine weitere Bank am Rheinufer zu finanzieren. Für ihre großzügige Spende in Höhe von 455,18 Euro, die für den Erwerb einer Bank verwendet wurde,möchte ich mich heute bei Ihnen sehr herzlich bedanken", so Manfred Kohl.

Ein Standort für diese zusätzliche Bank wäre schnell gefunden worden und man habe dabei sogar dem Wunsche der Spenderin hinsichtlich des Standortes entsprechen können. Bewusst sei auch eine Entscheidung für eine Bank aus Recycling-Material getroffen worden. Diese Bänke wären bereits an zahlreichen Standorten im Gemeindegebiet eingesetzt. Sie hätten insbesondere den Vorteil, dass sie keiner Pflege bedürften und auch nahezu vandalismussicher seien. Natürlich gehöre auch ein Abfalleimer dazu.

"Eine neue und weitere Bank am Leinpfad wird alle Besucherinnen und Besucher und natürlich auch alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde künftig zur Rast und zum Verweilen einladen. Wir hoffen, dass auch Sie und Ihrer Familie recht häufig und immer bei bester Gesundheit ihre Bank besuchen werden und bedanken uns nochmals sehr herzlich für Ihre großzügige Spende", so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung