Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
11.9.2012

Eltviller LeseZeichen

"Zeichen Setzen" Jugendliche lesen aus ihren Büchern
 
Eltville. Jugendliche sehen die Welt auf ihre ganz eigene Art. Oft sind ihre Gedanken unkonventionell, bewegen sich abseits der ausgetretenen Pfade. Diese Energie möchte die Stadt Eltville am Rhein mit den Stiftungsgeldern der Georg Müller-Stiftung fördern und ruft eine Veranstaltungsreihe unter dem Dach des Eltviller LeseZeichens aus. "Zeichen Setzen Jugendliche lesen aus ihren Büchern" ist eine Aktion, die zum Mitmachen einlädt. Die Auftaktveranstaltung ist eine Matinee am Sonntag, 3. Februar 2013, um 10.30 Uhr im neuen Jugendzentrum im ehemaligen Amtsgericht in der Schwalbacher Straße 40. Der Eintritt ist frei. Zielgruppe sind Jugendliche und an jungen Texten interessierte Erwachsene, die sich gerne auch an einem Gespräch beteiligen und sich bewusst fragen, wie ein Text auf sie wirkt und was dieser unter Umständen in ihnen auslöst.

"Die Schreibwerkstatt ist ein solcher Erfolg und Gewinn für die Jugendlichen gewesen, so dass wir uns entschlossen haben, nun auch eine Plattform für junge Texte aus der Region zu schaffen", erklärt Bürgermeister Patrick Kunkel die Motivation zu der neuen Reihe. "Wir möchten eine solch außergewöhnliche Lesung gerne einmal im halben Jahr anbieten und freuen uns auf eine große Resonanz der Jugendlichen im Publikum, die auf diese Weise einen ganz neuen Zugang zur Literatur bekommen können", so Kunkel weiter. Wer aus dem Rheingau kommt, zwischen 15 und 18 Jahren alt ist, selbst bereits Texte verfasst hat und diese gerne einmal einem Publikum vorstellen möchte, kann sich mit Hartmut Fillhardt unter der E-Mail-Adresse info@goldschiffel.de in Verbindung setzen. Alle an der Lesung Interessierten sollten sich den Termin der Auftaktveranstaltung vormerken.


<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung