Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
27.3.2014

Übergabe von Personenstandsunterlagen an Heimatarchiv

am 26.03.2014
 
Bereits im Jahre 2011 hat die Gemeindevertretung Walluf eine Archivordnung beschlossen. Aufgrund der angespannten Personalsituation im Standesamt war es bisher nicht möglich, die Personenstandsunterlagen dem Heimatarchiv zu übergeben. Nachdem die notwendige Nachbearbeitung erfolgt ist, können diese wichtigen Personenstandsunterlagen nunmehr an das Heimatarchiv übergeben werden?, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl anlässlich der heutigen Übergabe der Unterlagen an das Wallufer Heimatarchiv.

Da nun der Zusammenschluss des Wallufer Standesamtes mit dem Standesamt Eltville am Rhein zum 01.04.2014 anstehe, wäre es an der Zeit gewesen, die Altregister (Geburten-, Ehe-, und Sterberegister) ab dem Jahre 1874 bis zum Ablauf der jeweiligen Fristen (Eheregister 80 Jahre, Geburtenregister 110 Jahre, Sterberegister 30 Jahre) an das Heimatarchiv zu übergeben. Frau Gerda Schmitt-Tessmann, Frau Elke Detmann und Herr Norbert Michel, die seit vielen Jahren ehrenamtlich das Heimatarchiv betreuten, hätten sich auch bereit erklärt, diese wichtigen Dokumente und Register in das Archiv zu übernehmen.

Aus diesem Grunde wären heute die Bücher des Standesamtes Niederwalluf (30 Geburtenbücher der Jahre 1874 ? 1903, 36 Eheschließungsbücher der Jahre 1874 ? 1933 und 56 Sterbebücher der Jahre 1874 -1971) sowie die Bücher des Standesamtes Walluf (12 Sterbebücher der Jahre 1972 -1983) dem Heimatarchiv übergeben worden. Das Wallufer Heimatarchiv, das seit seiner Gründung im Jahre 1983 bereits seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich betreut werde, sei ein wahres Schatzkästlein für Personen, die sich für die Wallufer Geschichte interessieren würden. Dies sei insbesondere auf die engagierte Arbeit der Heimatarchivare zurückzuführen. Dafür gelte es ausdrücklich Dank zu sagen.

?Immer mehr Menschen sind darin interessiert, die Geschichte ihrer Familien zu erforschen. Ausgehende von einer bestimmten Person lässt sich die Geschichte der Ahnen bzw. der Nachkommenschaft in vielen Fällen darstellen. Die Unterlagen, die wir nunmehr unserem Heimatarchiv zur Verfügung stellen, werden hierbei sehr hilfreich sein?, so Manfred Kohl weiter.

Standesämter gebe es in Deutschland seit etwa 1874. Hier werden die Personenstandsregister verwaltet, die aus den Geburts-, Heirats- und Sterbebüchern bestehen. Aus Gründen des Datenschutzes wäre es in der Vergangenheit nicht zulässig, direkt in diese Unterlagen Einsicht zu nehmen, man habe aber ohne Probleme Auskunft zu seinen direkten Vorfahren erhalten können.
Am 1. Januar 2009 seien dann allerdings wesentliche Änderungen des Personenstandsrechts, dem Gesetz, in dem unter anderem die Nutzung der Personenstandsregister (Standesamtsunterlagen) definiert ist, erfolgt. So wäre auch die Aufbewahrung und die Nutzung der Personenstandsregister zu Forschungszwecken neu geregelt und die Personenstandsregister durch dieses Gesetz nun unter Beachtung von Fristen zum "Archivgut" erklärt worden.

?Nach Übergabe dieser wichtigen Dokumente an das Wallufer Heimatarchiv können künftig nach vorheriger Terminvereinbarung die Personenstandsunterlagen (unter Beachtung der Archivordnung) mittwochs in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr im Heimatarchiv (Tel. 06123-704962), Vereinshaus Niederwalluf, La Londe-Platz, Raum 305, eingesehen werden. Interessierte Personen, die sich mit der Erforschung ihrer Vorfahren in Walluf befassen wollen, können sich dabei gerne von den Heimatarchivaren beraten lassen. Erste Hilfestellung und Information zur Ahnenforschung in Walluf und im Rheingau findet man auch unter der Internetadresse www.rheingau-genealogie.de. Falls interessierte Bürgerinnen und Bürger aus diesen Archivunterlagen Ablichtungen haben möchten, müssen sie sich künftig an die Heimatarchivare wenden?, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung