Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
16.9.2014

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf

Preisverleihung Wettbewerb ?Walluf erblüht? am 13.09.2014
im Rahmen der Oberwallufer Kerb 2014
Rede Bürgermeister und 1. Vorsitzender VGV
 
Preisverleihung Wettbewerb ?Walluf erblüht? am 13.09.2014 im Rahmen der Oberwallufer Kerb 2014

Rede Bürgermeister und 1. Vorsitzender VGV
Sperrfrist: Beginn der Rede
Es gilt das gesprochene Wort
Verehrte Gäste und Freunde der Oberwallufer Kerb,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
heute Nachmittag begrüße ich Sie als Vorsitzender des Verkehrs- und Gewerbevereins und als Wallufer Bürgermeister alle sehr herzlich hier auf dem Kerbeplatz. Nachdem wir am gestrigen Abend die diesjährige Kerb eröffnet haben, gibt es heute noch einen anderen, sehr schönen Anlass, der uns hier zusammenführt. Im Rahmen der Oberwallufer Kerb wollen wir heute die Preisverleihung des diesjährigen Wettbewerbes ?Walluf erblüht? vornehmen.

Daher gilt unser besonderer Gruß, Allen, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben. Gleichzeitig möchten wir uns auch sehr herzlich für Ihre Teilnahme bedanken. Sie sind der Beweis dafür, dass es viele Menschen in unserer Gemeinde gibt, denen das Ortsbild sehr am Herzen liegt und die selbst aktiv dazu beitragen, das Ortsbild schöner werden zu lassen.

Bevor wir zur eigentlichen Preisverleihung, die ich gemeinsam mit Horst Breßler vornehmen werde, kommen, lassen Sie mich doch einige Anmerkungen zu diesem Wettbewerb, der in diesem Jahr bereits zum 4. Male durchgeführt wurde, sagen.

Auf Vorschlag des Verkehrs- und Gewerbevereins hatte die Gemeindevertretung beschlossen, in einer gemeinsamen Aktion mit dem Verkehrs- und Gewerbeverein und der Gemeinde diesen Wettbewerb auszuloben. Für dieses Jahr wurde seitens der Gemeinde ein Betrag in Höhe von 500 ? zur Verfügung gestellt. Diese Gemeinschaftsaktion von Verwaltung, Politik, Wirtschaft und bürgerschaftlichem Engagement verfolgt das Ziel, gemeinsam den kommunalen Raum mit Grün lebendig zu gestalten. Blühende Pflanzen und Blumen im Privaten und Öffentlichen Bereich stimmen froh. Die besondere Bedeutung von Öffentlichen und Privaten Grünflächen für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger wird mit dem Wettbewerb herausgestellt. Mehr Grün, mehr Blumen für Walluf, die Pforte des Rheingaues.
Das ist das Ziel und auch das Motto des Wettbewerbes, bei dem durch eine Jury Balkon- und Fensterblumenkästen, Gärten vor und hinter dem Haus und Höfe in Augenschein genommen und bewertet wurden.

Wir alle haben uns sehr gefreut, dass dieser Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder auf eine gute Resonanz gestoßen ist. 16 Personen und Gruppierungen haben sich am Wettbewerb beteiligt. Dafür nochmals unseren herzlichen Dank.

Bereits bei der Auslobung des Wettbewerbes haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Dank- und Anerkennungsurkunde erhalten.
Wir haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs zur heutigen Preisverleihung eingeladen und ich darf jetzt folgende Damen und Herren hier zu uns auf die Bühne bitten:

Frau Erika Bösel
Frau Barbara Bornemann-Bucher
Frau Marion Günther-Niermann
Frau Petra Lupp
Frau Sandra Prade
Frau Heidi Reil
Frau Monika Zehetner
Eheleute Rosemarie und Wolfgang Ludwig
Eheleute Erika und Heinz Ruf
Herrn Reinhard Goos
Herrn Bernd Heidlindemann
Herrn Reiner Hooß
Herrn Joachim Strenge
Herrn Klaus Wunderlich

Neben diesen Privatpersonen haben sich auch Organisationen und Gruppierungen am Wettbewerb beteiligt.

Ich darf daher Vertreterinnen oder Vertreter der Hofgemeinschaft Stadionscher Hof ebenfalls auf die Bühne bitten.

Sehr geehrte, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Wettbewerb ?Walluf erblüht?,
im Namen des Verkehrs- und Gewerbevereins und der Gemeinde Walluf möchten wir uns bei Ihnen Allen sehr herzlich dafür bedanken, dass Sie sich an unserem Wettbewerb beteiligt haben. Ich denke, es ist schon einmal einen sehr herzlichen Applaus wert.

Mit Ihrer Wettbewerbsteilnahme haben Sie deutlich gemacht, dass Ihnen das Erscheinungsbild unserer Gemeinde sehr am Herzen liegt. Dafür sagen wir sehr herzlichen Dank. Neben diesen kurzen Dankesworten erhalten Sie Alle noch eine Urkunde und ein Weinpräsent als besondere Auszeichnung und Anerkennung. Nochmals unseren herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung am Wettbewerb. Horst Breßler und ich werden Ihnen jetzt im Anschluss die Dank- und Anerkennungsurkunde aushändigen.

Natürlich sind Sie jetzt Alle sehr gespannt, wer in den einzelnen Kategorien die Preisträgerinnen und Preisträger sind. Aber bevor wir zur Preisverleihung kommen, ist es mir ein persönliches Anliegen, mich bei den Mitgliedern der Bewertungsjury sehr herzlich für ihre Arbeit zu bedanken. Die Jury hatte die nicht einfache Aufgabe, die Siegerinnen und Sieger zu ermitteln.
Oft lagen nur winzige Nuancen zwischen den einzelnen Bewertungen. Die Sieger mussten jedoch gefunden werden und so hatte die Jury eine wirklich schwere Aufgabe zu bewältigen.

Insgesamt fanden 2 Begehungen statt, um zu einem Ergebnis zu kommen. Für die sicherlich nicht einfache Aufgabe möchte ich mich bei
Frau Lilo Meth vom VGV
Frau Gudula Seibel von der Gemeindeverwaltung
Herrn Mathias Horn von der Gärtnerei Hitschke und
Herrn Werner Vermeer von Blumen Vermeer
Herrn Klaus Lalleike vom VGV
sehr herzlich bedanken.
Insbesondere Klaus Lalleike gilt an dieser Stelle unser ganz besonderer Dank. Er hatte die Federführung bei der Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbes, kann aber leider bei der heutigen Preisverleihung nicht dabei sein. Eines möchte ich an dieser Stelle ganz besonders betonen. Die Mitglieder der Bewertungsjury waren alle ehrenamtlich tätig und dafür gilt Ihnen unser herzlicher Dank und unser Applaus. Als Dankeschön werden wir Ihnen in den kommenden Tagen noch einen kleinen Blumengruß in flüssiger Form zukommen lassen. Nochmals herzlichen Dank für Ihren Einsatz.

Sehr geehrte Wettbewerbsteilnehmer, verehrte Gäste,
jetzt will ich Sie nicht länger auf die Folter spannen. Wir kommen nun zum Höhepunkt, der Verleihung der Siegerurkunden und der Hauptpreise. Insgesamt gibt es Preise in 3 verschiedenen Kategorien und zwar in den Kategorien:
? Balkon-/Fensterblumenkästen
? Gärten vor und hinter dem Haus
? und Höfe
Die Preisträgerinnen und Preisträger der einzelnen Kategorien erhalten neben einer Urkunde auch noch Geldpreise. Für den 3. Preis gibt es 50 Euro, für den 2. Preis 75 ? und für den 1. Preis 100 Euro.
Kommen wir jetzt zur Preisverleihung:
Beginnen wir mit den 3. Preisen:
Der 3. Preis in der Kategorie Balkon-/Fensterblumenkästen geht an Frau Sandra Prade, Rheinstraße 1
Der 3. Preis in der Kategorie Gärten vor und hinter dem Haus
geht an Herrn Klaus Wunderlich, Tulpenweg 2
Der 3. Preis in der Kategorie Höfe geht an Herrn Bernd Heidlindemann, Rheinstraße 7a

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Ihre Teilnahme am Wettbewerb

Kommen wir nun zu den 2. Preisen:
Der 2. Preis in der Kategorie Balkon-/Fensterblumenkästen geht an die Eheleute Rosemarie und Wolfgang Ludwig, Rheinstraße 1
Der 2. Preis in der Kategorie Gärten vor und hinter dem Haus gehen an die Eheleute Erika und Heinz Ruf, Marktstraße 33 b
Der 2. Preis in der Kategorie Höfe geht an die Hofgemeinschaft Stadionscher Hof, Kirchgasse10

Vielen herzlichen Dank für Teilnahme und herzlichen Glückwunsch zum 2. Preis.

Kommen wir jetzt zur Höhepunkt der Preisverleihung, jetzt geht es nämlich um die 1. Plätze:
Der 1. Preis in der Kategorie Balkon-/Fensterblumenkästen geht an Frau Barbara Bornemann-Bucher, Rheinstraße 1
Der 1. Preis in der Kategorie Gärten vor und hinter dem Haus geht an Herrn Reinhard Goos, Bahnhofstraße 17
Der 1. Preis in der Kategorie Höfe geht ebenfalls an Herrn Reinhard Goos, Bahnhofstraße 17

Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern sehr herzlich und bedanken uns nochmals dafür, dass Sie an diesem Wettbewerb teilgenommen haben. Natürlich konnten in jeder einzelnen Kategorie nur 3 Preise verliehen werden, aber trotzdem, sollten Diejenigen, die dieses Mal nicht zu den Preisträgern gehören, sich dadurch nicht entmutigen lassen.

Allen Preisträgerinnen und Preisträgern gratulieren wir nochmals sehr herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und bei der Jury für ihr aktives Mitwirken. Nur gemeinsam konnte dieser Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder so erfolgreich durchgeführt werden. Uns Allen wünschen wir für den heutigen Abend und auch für Morgen noch ein paar schöne und angenehme Stunden hier auf der Oberwallufer Kerb 2014.


<< zurück