Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
07.7.2015

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf

Erneute Sperrung des Pflänzerweges und der Mühlstraße im Bereich des Viaduktes erforderlich
Bürgermeister bittet um Verständnis für verkehrliche Beeinträchtigungen
 
Erneute Sperrung des Pflänzerweges und der Mühlstraße im Bereich des Viaduktes erforderlich
Bürgermeister bittet um Verständnis für verkehrliche Beeinträchtigungen

?Nachdem die Arbeiten für den Bau eines Überlaufbauwerkes mit Auslasskanal im Bereich des unteren Teils des Pflänzerweges schon seit einiger Zeit abgeschlossen wurden, ist es nunmehr erforderlich, diesen Bereich einschließlich des Viaduktes erneut für den Verkehr zu sperren, um notwendige Arbeiten an der Gasleitung durchzuführen?, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl.
Die Arbeiten an der Gasleitung hätten nicht während der Kanalbaumaßnahme des Abwasserverbandes ausgeführt werden können, da diese noch mitten in der Heizperiode lagen. Die jetzt anstehenden Arbeiten seien auch der Grund dafür, dass die Belagsschicht im Pflänzerweg und im Bereich des Viaduktes noch nicht aufgebracht worden wäre.
?Es hätte niemand nachvollziehen können, wenn wir die neue Straßendecke schon wenige Wochen nach Fertigstellung wieder aufgerissen hätten. Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Belagsschicht erst nach Abschluß der Arbeiten an der Gasleitung aufzubringen?, so der Wallufer Bürgemeister Manfred Kohl weiter.
Bürgermeister Kohl erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die Kanalbaumaßnahmen im Pflänzerweg ein Teil einer Gesamtmaßnahme darstelle, die gemeinsam mit dem Abwasserverband Oberer Rheingau abgestimmt wäre. Diese Maßnahmen würden dazu beitragen, dass sich die Situation bei Starkregenniederschlägen deutlich verbessern würde.
Mit den Arbeiten werde ab Montag, dem 20.07.2015 begonnen. Dies habe zur Folge, dass der untere Teil des Pflänzerweges und auch das Viadukt aufgrund einer notwendigen Vollsperrung ab diesem Zeitpunkt nicht genutzt werden könne. Die Arbeiten an der Gasleitung, sowie die Erdarbeiten für einen Hausanschluss für Wasser und Kanal würden insgesamt ca. 3 Wochen in Anspruch nehmen. Unmittelbar im Anschluss würden dann die Belagsarbeiten ausgeführt.
?Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten insgesamt bis Mitte August zum Abschluss gebracht werden können. Eine entsprechende Beschilderung der Umleitungsstrecke erfolgt. Für die damit verbundenen Beeinträchtigungen bitten alle Beteilgten um Verständnis. Bauliche Maßnahmen dieses Umfanges lassen sich nicht ohne Beeinträchtigungen durchführen?, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.







<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung