Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
18.9.2015

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf

Spendenübergabe der Heinz-Josef-und Margot-Vehlen-Stiftung an den Ortsverband Walluf der Arbeiterwohlfahrt (AWO)
Ortsverband Walluf erhält 1.000 Euro aus Stiftungserträgnissen
 
Im Rahmen eines Spielenachmittags der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverband Walluf, in der Begegnungsstätte des Seniorenzentrums Walluf übergaben Herr Heinz-Josef Vehlen und Bürgermeister Manfred Kohl in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Stiftungsrates, eine Spende in Höhe von 1.000 ? aus den Stiftungserträgen an den Ortsverband Walluf der Arbeiterwohlfahrt.

Die Stiftung, die im Jahre 1993 als nicht rechtsfähige Stiftung gegründet wurde, verfügt zwischenzeitlich über ein Stiftungsvermögen in einer Größenordnung von 1, 6 Mio. Euro. Aus den Erträgnissen der Stiftung sollen nach Sitftungssatzung bedürftige ältere Bürger in der Gemeinde, aber auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums Walluf unterstützt werden. Gerade bei der Ausstattung der Begegnungsstätte und des Bereiches SeniorenAktiv hat die Vehlenstiftung finanziell große Hilfestellungen gegeben. Darüber hinaus können andere gemeinnützige Einrichtungen im Einzelfall jährlich mit 2.500 Euro unterstützt werden.

?Seit vielen Jahren leistet der Ortsverband Walluf der AWO eine hervorragende Seniorenarbeit. Die Zusammenkünfte mit älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die von der AWO organisiert und durchgeführt werden, erfreuen sich großer Beliebtheit Diese besonderen und vielfältigen Aktivitäten, die die AWO ehrenamtlich leistet, waren für mich Anlass dem Stiftungsvorstand vorzuschlagen, dem Ortsverband eine Spende zukommen zu lassen?, so der Gründungsstifter, Herr Heinz-Josef Vehlen.

Diesen Vorschlag habe der Stifttungsvorstand sehr gerne aufgegriffen, so Bürgermeister Manfred Kohl. Bereits in der Vergangenheit seien die Wallufer Turnvereine, die Arbeiterwohlfahrt, der VdK und auch das DRK schon mit Spenden bedacht worden.
?Wir wissen, dass diese Spenden gut angelegt sind und wir sind froh, dass uns durch die Stiftung diese Möglichkeiten eröffnet wurden. Dafür sind wir den Eheleuten Vehlen zu Dank verpflichtet. Gerade die Unterstützung von anderen gemeinnützigen Einrichtungen, die sich um Ältere kümmern, liegt Herrn Vehlen und mir am Herzen und ist uns sehr wichtig?, so der Wallufer Bürgermeister.

Bei Ausflügen und bei Kegelnachmittagen würden sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der AWO in starkem Maße engagieren und wertvolle und unverzichtbare Arbeit für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger leisten. Darüber hinaus seien sie auch bei vielen anderen Gelegenheiten zur Stelle, wenn es um die Belange Älterer ginge. Sowohl beim jährlichen Seniorenausflug, bei den Kerben oder beim Weindorf, die AWO sei immer zur Stelle, helfe und leiste hervorragende Unterstützung.

?Wir freuen uns, dass wir dem Ortsverband Walluf der AWO heute diese Spende von der Vehlen-Stiftung überreichen können. Dieses Geld ist sehr gut angelegt. Wir wissen um die besonderen Verdienste und das Engagement des Ortsverbandes. Bei den vielfältigen Aktivitäten fallen immer wieder ungedeckte Kosten an und mit der Spende aus den Erträgnissen des Stiftungsvermögens wird ein Beitrag für die weitere Arbeit geleistet. Wir wünschen dem Ortsverband Walluf der AWO alles Gute für eine auch weiterhin erfolgreiche Arbeit zum Wohl unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger?, so der Gründungsstifter, Herr Heinz-Josef Vehlen und Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück