Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
20.7.2009

Umgestaltungen auf dem Friedhof im Gemeindeteil Oberwalluf

Baumaßnahmen haben begonnen
 
Nachdem die Umgestaltungsmaßnahmen am Friedhof in der Schönen Aussicht weitestgehend abgeschlossen sind, wurde nunmehr auch mit Maßnahmen am Friedhof im Gemeindeteil Oberwalluf begonnen?, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl.

Diese Maßnahmen umfassten eine grundlegende Mauerwerkssanierung im Bereich der Schulstraße einschließlich der Toranlage, die Entfernung der Treppenanlage auf dem Friedhofsgelände und die Erneuerung der Wasserentnahmestellen.

Die Natursteinmauer entlang der Schulstraße weise ein durchfeuchtetes Mauerwerk, Ausblühungen im Wandbereich sowie Frostschäden und Rissebildungen auf und die Mauerkrone sei durch eindringendes Wurzelwerk teilweise erheblich beschädigt. Auf der gesamten Mauerfläche sei der Bewuchs entfernt worden. Als Fallschutz werde hinter der Friedhofsmauer ein Doppelstabzaun errichtet. Die Zaunanlage werde analog der Friedhofseinfriedung Niederwalluf berankt.

?Die Treppenanlage auf dem Friedhof in Verlängerung des Zuganges Schulstraße weist erhebliche Schadensbildungen auf. Die Verkehrssicherheit ist deutlich eingeschränkt. Die Treppe wird zugunsten eines neuen Weges entfernt. Die Treppenanlage stellt ein Hindernis für ältere und gehbehinderte Friedhofsbesucher dar?, so Manfred Kohl.

Die vorhandene Wegeführung von der Schulstraße aus werde auf ca. 10 m beibehalten, dann knicke der Weg in Richtung Trauerhalle ab und verliefe im Zuge einer vorhandenen Böschung. Die Wegeseitenflächen würden modelliert, an das angrenzende Gelände angeglichen und mit Bodendeckern bepflanzt. Die Wegefläche werde in Gänze mit einem wassergebundenen Belag, der witterungsbeständig und über hohe Tritt- und Scherfestigkeiten verfüge, befestigt. Oberhalb des neu angelegten Weges zwischen Trauerhalle und beseitigter Treppe könnten 31 Urnenkaufgräber ausgewiesen werden. Weiterhin würden die Wasserentnahmestellen erneuert bzw. ausgetauscht. Komfortbrunnen und Kannenständer, wie sie auf dem Friedhof Niederwalluf zur Ausführung gekommen sind, seien auch hier vorgesehen. Die Kosten für diese Maßnahmen belaufen sich insgesamt auf rund 45.000 ?.

?Durch die vorgesehenen Veränderungen kann künftig jedes Grabfeld auf dem Friedhof Oberwalluf über den Zugang St. Elisabethenstraße barrierefrei erreicht werden. Dies ist gerade für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ein ganz wichtiger Aspekt. Wir werden uns auch noch mit weiteren Umgestaltungsmaßnahmen auf dem Friedhof befassen. Wir wollen allerdings erst mal einige Erfahrungen sammeln, wie die Umgestaltungsmaßnahmen am Friedhof in der Schönen Aussicht und die neuen Bestattungsformen angenommen werden?, so Bürgermeister Manfred Kohl mit Blick auf die Zukunft.


<< zurück