Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
07.12.2015

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf

Selbstloser Einsatz für Mitmenschen
Verleihung der Hess. Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“ 2015 an Robert Zentner
Auszeichnung auch für verstorbene Ehefrau

 
Am heutigen Tage wurde Herrn Robert Zentner vom Hessischen Sozialminister Stefan Grüttner die Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“ 2015 verliehen. Auch seiner am 27.Oktober 2015 plötzlich und unerwartet verstorbenen Ehefrau Renate wurde diese Auszeichnung posthum verliehen.

"Bürgerschaftliches Engagement ist eine der wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft und hält diese zusammen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass unserem Vorschlag, diese hohe Auszeichnung den Eheleuten Zentner zukommen zu lassen, entsprochen worden ist. Damit wird deutlich gemacht, in welchem unvorstellbaren Maße sich die Beiden für ihre Mitmenschen einsetzen“, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl bei seiner Gratulation an Robert Zentner.

Auf der einen Seite habe er sich sehr gefreut, auf der anderen Seite mache es ihn traurig und betroffen, dass Frau Renate Zentner diese besondere Ehrung nicht mehr persönlich entgegennehmen konnte. Bei der Verleihung der Pflegemedaille an Frau Zentner am 09. September 2015 im Schloss Biebrich habe sich niemand vorstellen können, dass sie wenige Wochen später plötzlich und unerwartet und vor allen Dingen viel zu früh versterben würde.

Mit dieser Auszeichnung würde das beispielgebende und herausragende ehrenamtliche Engagement der Eheleute Zentner öffentlichkeitswirksam gewürdigt. Auch wenn es für Herrn Zentner mit Sicherheit nicht einfach sei, fände er es ganz wichtig, dass er sich dafür entschieden habe, die Ehrung auch für seine verstorbene Ehefrau entgegenzunehmen.

„Was Renate und Robert Zentner in vielen Jahren ehrenamtlich für Andere geleistet haben, lässt sich kaum in Worte fassen. Es ist etwas ganz Besonderes und leider ist es in unserer modernen und schnelllebigen Zeit absolut keine Selbstverständlichkeit mehr, sich für Andere zu engagieren und sich auch um andere Menschen zu kümmern. Neben ihrem langjährigen und vielfältigen Engagement und ehrenamtlichen Einsatz in den unterschiedlichsten Bereichen, haben Beide dankenswerter Weise angeboten, sich auch im Bereich der Betreuung von Flüchtlingen ebenfalls ehrenamtlich zu engagieren. Die sofortige Bereitschaft sich in einer einzigartigen Art und Weise im Bereich der Unterbringung und Betreuung von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern zu engagieren, sucht ihresgleichen“, so Manfred Kohl weiter.

Renate und Robert Zentner seien herausragende Beispiele für einen verantwortungsvollen bürgerschaftlichen Gestaltungswillen. Ihr besonderes ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement im sozialen Bereich könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Gerade am heutigen Tage gelte es, sich in dankbarem Gedenken an Frau Renate Zentner zu erinnern. Ihr all zu früher Tod mache immer noch sehr betroffen und sprachlos. Frau Renate Zentner würde ein dankbares und ehrendes Andenken bewahrt werden.

„Für dieses langjährige ehrenamtliche Engagement haben sich das Ehepaar Renate und Robert Zentner, so die einhellige Meinung aller, schon lange für den Erhalt dieser Auszeichnung mehr als würdig erwiesen. Sie haben diese Auszeichnung mehr als verdient. Gemeinsam mit vielen anderen Menschen sind wir Renate und Robert Zentner unendlich dankbar. Ich bin stolz darauf, dass solch engagierte Menschen aus unserer Gemeinde Walluf kommen. Ich würde mir wünschen, dass sich Andere das Ehepaar Zentner als Vorbild nehmen und sich ebenfalls in einem solch unvorstellbaren Ausmaß für ihre Mitmenschen einsetzen“, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück