Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
10.2.2016

Hinweise zur Beantragung von Wahlscheinen/ Briefwahlunterlagen

Das hessische Kommunalwahlrecht lässt die Beantragung von Wahlscheinen/ Briefwahlunterlagen auf verschiedenen Wegen zu.
 
1. schriftliche Beantragung:
Wahlscheine/Briefwahlunterlangen können mit dem entsprechenden Vordruck, welcher sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet, beantragt werden. Hier muss nur das entsprechende Feld angekreuzt bzw. ausgefüllt und der Antrag mit dem Geburtsdatum und dem Tagesdatum versehen und unterzeichnet werden.

Natürlich können Wahlscheine/Briefwahlunterlagen auch formlos schriftlich beantragt werden. In diesen Anträgen ist dann der Vor- und Zuname, die vollständige Anschrift sowie das Geburtsdatum anzugeben. Ferner ist der Antrag zu unterschreiben.

Schriftliche Anträge sind an den
Gemeindevorstand
Mühlstraße 40
65396 Walluf
zu richten.

2. Beantragung per Telefax:
Die Beantragung per Telefax erfolgt wie die schriftliche Beantragung, jedoch ist der Antrag an folgende Telefax-Nr. zu senden: 06123/ 792-258.

3. Beantragung per Telegramm
Die Beantragung per Telegramm erfolgt wie die formlose schriftliche Beantragung. An Stelle der Unterschrift ist jedoch eine Namenswiederholung erforderlich.

4. elektronische Beantragung:
Die elektronische Beantragung von Wahlscheinen/ Briefwahlunterlagen ist per E-Mail unter Angabe von Vor- und Zuname, vollständiger Anschrift, sowie des Geburtsdatums und der Namenswiederholung an Stelle der Unterschrift möglich.

Die Antragsmail ist zu richten an:
fuchs@walluf.de oder graef@walluf.de oder info@walluf.de

5. persönliche/mündliche Beantragung:
Wahlscheine/Briefwahlunterlagen können auch persönlich/mündlich beantragt werden. Als Identifikationsnachweis bitte die Wahlbenachrichtigung und den Bundespersonalausweis oder Reisepass vorlegen.
Die persönliche/mündliche Beantragung kann während der Öffnungszeiten des Rathaus Walluf, (mo., di., do. und fr. von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr, zusätzlich mo. 13.30 – 18.00 Uhr) im Rathaus Walluf, Mühlstraße 40, 65396 Walluf, EG, Zimmer 6 und 7 erfolgen.
Die telefonische Beantragung von Wahlscheinen/Briefwahlunterlagen ist auf Grund wahlrechtlicher Vorgaben nicht möglich.

Zu der Beantragung von Wahlscheinen/Briefwahlunterlagen ist, unabhängig von der Art der Beantragung, folgendes auszuführen:

a) Wahlscheine/Briefwahlunterlagen kann jeder Wahlberechtigung nur für sich selbst beantragen. Wer den Antrag für eine andere Person stellen will, muss eine entsprechende Vollmacht vorlegen.

b) Die Aushändigung von Wahlscheinen/Briefwahlunterlagen an andere Personen als der/die Wahlberechtigte ist nur gegen Vorlage einer Vollmacht möglich. Der/die Vollmachtnehmerin darf dabei für nicht mehr als vier weitere Wahlberechtigte die Unterlagen in Empfang nehmen.

c) Sofern Wahlscheine/Briefwahlunterlagen an eine andere als die im Melderegister hinterlegte Anschrift gesandt werden sollen, so ist diese Anschrift im Antrag anzugeben.

d) Für Wahlberechtigte, die unmittelbar nach dem Erhalt der Unterlagen wählen möchten, steht im Rathaus Walluf, Bürgerbüro, eine Wahlkabine zur Verfügung.

e) Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können, abweichend von den unter Ziffer 5 genannten Zeiten, bis Freitag, 04.03.2016, 13.00 Uhr, beantragt werden.

f) Im Falle nachgewiesener plötzlicher Erkrankung können Wahlscheine/ Briefwahlunterlagen auch am Wahltag, 06.03.2016 bis 15.00 Uhr beantragt werden.

g) Die ausgefüllten Wahlbriefe müssen am Wahltag, 06.03.2016 bis 18.00 Uhr im Rathaus Walluf, Mühlstraße 40, 65396 Walluf, vorliegen. Bitte auch den jeweiligen Postweg mit einplanen.

Bei allen Fragen rund um das Thema Wahl steht das Wahlamt der Gemeinde Walluf unter den Telefonnummern 06123/792-224 (Herr Gräf) oder 06123/792-225 (Frau Fuchs) oder unter E-Mail graef@walluf.de bzw. fuchs@walluf.de gerne zur Verfügung.


<< zurück