Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
17.5.2016

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf

Fairer Handel in Walluf auch nach außen deutlich erkennbar
Hinweisschilder an den Ortseingängen weisen auf Fairtrade- Gemeinde Walluf hin
 
„Mit der Titelverleihung am 02.11.12 wurde Walluf die erste Fairtrade-Gemeinde im Rheingau und dies nur knapp ein Jahr nach der Beschlussfassung durch die Wallufer Gemeindevertretung. Wir haben uns sehr über diese schöne Nachricht gefreut und waren und sind darauf auch ein bisschen stolz“, so die Sprecherin der Steuerungsgruppe, Frau Anette Wenzel und Bürgermeister Manfred Kohl gemeinsam.

Fairer Handel habe in Walluf schon eine lange Tradition. So sei bereits im Jahre 2003 der Weltladen in Trägerschaft des FAIR-TREFF Walluf e.V. in Anwesenheit der ehemaligen Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Bundestagsabgeordneten Frau Heidemarie Wieczorek-Zeul eröffnet worden.

„Neben dem ehrenamtlich betriebenen Weltladen veranstaltet FAIR-TREFF Walluf e.V. in jedem Jahr eigene Veranstaltungen und ist auch bei vielen Veranstaltungen in Walluf und in den Nachbarkommunen dabei, um damit nachdrücklich auf den fairen Handel aufmerksam zu machen“, so Frau Anette Wenzel, die Vorsitzende von FAIR-TREFF Walluf e.V.

„Nach 2 Jahren haben wir die Titelverlängerung für weitere 4 Jahre erreicht. Dies war auch wieder eine besondere Leistung. Mein ausdrücklicher Dank gilt allen Beteiligten, die durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, dass die Titelverlängerung erreicht werden konnte“, so Bürgermeister Manfred Kohl.


Dank des unermüdlichen Einsatzes der Steuerungsgruppe mit ihrer Sprecherin und Koordinatorin Frau Anette Wenzel, des Weltladen Walluf, dessen Trägerverein FAIR-TREFF Walluf e.V. und aller Fair Trade Akteure sei dieses gesteckt Ziel erreicht worden. Besonders zu erwähnen sei, dass es seit der Titelerteilung im Jahre 2012 gelungen sei, in Walluf noch zwei weitere Gastronomiebetriebe, eine Kirchengemeinde und einen Verein gewinnen zu können, die nun auch fair gehandelte Produkte anböten.

Um nach außen hin noch deutlicher zu machen, dass Walluf Fairtrade-Gemeinde ist, habe sich die Steuerungsgruppe im vergangenen Jahr mit einem Antrag an die Gemeinde gewandt. Ziel dieses Antrages sei insbesondere gewesen, dass an den Ortseingängen Schilder aufgestellt werden sollten, die ausdrücklich auf den Status der Gemeinde Walluf als Fairtrade-Gemeinde aufmerksam machen sollen. Die Gemeindevertretung habe diesem Antrag der Steuerungsgruppe mit breiter Mehrheit zugestimmt.

Entworfen worden seien diese Schilder vom Mitglied der Steuerungsgruppe, Herrn Herbert Ujma, dem es an dieser Stelle ausdrücklich zu danken gelte. Nach Fertigstellung seien diese Schilder in den letzten Wochen aufgestellt worden.

„Das Aufstellen der Schilder bedeutet, dass der Faire Handel in unserer Gemeinde noch sichtbarer und deutlicher wird. Hoffentlich finden sich noch viele Nachahmerinnen und Nachahmer, die dem Wallufer Beispiel folgen. Fairer Handel trägt maßgeblich zur Existenzsicherung der Produzenten in benachteiligten Regionen unserer Welt bei. Deshalb ist der faire Handel in unserer globalisierten Welt auch so wichtig“, so die Sprecherin der Steuerungsgruppe, Frau Anette Wenzel und Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.












<< zurück