Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
18.5.2016

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf


Karl Johann Schäfer seit mehr als 4 Jahrzehnten ehrenamtlich im Wallufer Ortsgericht tätig; sein Stellvertreter, Herr Karl-Heinz Sattler, scheidet nach mehr als 30 Jahren aus dem Amt aus
Übergabe der Ernennungsurkunden im Rahmen einer Feierstunde im Wallufer Rathaus

 
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Wallufer Rathaus erhielt der Ortsgerichtsvorsteher, Karl- Johann Schäfer, am heutigen Tage vom Vizepräsidenten des Amtsgerichtes Wiesbaden, Herrn Stefan Althaus, die Ernennungsurkunde anlässlich seiner erneuten Berufung zum Vorsteher des Ortsgerichtes Walluf. Da auch die Amtszeit der weiteren Ortsgerichtsschöffen ausgelaufen war und erfreulicherweise die Herren Joachim Wambach, Björn Hartwig und Michael Herner sich um eine erneute Amtszeit als Ortsgerichtsschöffen beworben hatten, erhielten auch sie ihre Ernennungsurkunden.

„Seit mehr als 45 Jahren sind Sie, sehr geehrter Herr Schäfer, im Ortsgericht in Walluf tätig. Seit vielen Jahren bekleiden Sie das Amt des Ortsgerichtsvorstehers. Zu Ihrer erneuten Ernennung gratuliere ich Ihnen im Namen der Gemeinde Walluf und auch persönlich auf das Herzlichste. Seit mehr als 4 Jahrzehnten stellen Sie Ihr Wissen und Ihren Erfahrungsschatz für dieses Ehrenamt zur Verfügung und leisten somit einen wertvollen Beitrag für das Gemeinwesen“, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl bei seiner Gratulation.

Kohl erinnerte in diesem Zusammenhang an die Bedeutung der Ortsgerichte. Ortsgerichte, die es bundesweit nur im Bundesland Hessen gebe, seien nach seiner festen Überzeugung ein gelungenes Beispiel für eine bürgernahe Verwaltung. Ortsgerichte seien Ansprechpartner für viele persönliche Angelegenheiten. Mehr als 900 Ortsgerichte in Hessen würden Bürgerinnen und Bürgern, Behörden und Gerichten schnell und kostengünstig bei der Bewältigung vieler Problemsituationen helfen. Sei es bei der Beglaubigung von Unterschriften und Abschriften öffentlicher oder privater Urkunden, der Sicherung von Nachlässen, der Aufstellung von Nachlassinventaren oder der Schätzung von Grundstücken, die Ortsgerichte wären hier wichtige Ansprechpartner.



„Wenn man wie Sie, sehr geehrter Herr Schäfer, ein solch wichtiges Amt über einen so langen Zeitraum ausübt, so macht dies deutlich, dass Ihnen dieses Amt und die damit verbundene Arbeit trotz der vielen Jahre immer noch Freude macht und Sie auch nach so vielen Jahren diese wichtige Aufgabe immer noch sehr engagiert und gerne ausüben“, so der Wallufer Bürgermeister.

Nachdem der bisherige Ortsgerichtsschöffe und stellvertretende Ortsgerichtsvorsteher, Herr Karl Heinz Sattler, nach mehr als 30-jähriger Tätigkeit im Ortsgericht Walluf aus Altersgründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte, wurde Herr Joachim Wambach gleichzeitig zum stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher bestellt.

Vizepräsident Althaus und Bürgermeister Kohl nahmen das Ausscheiden von Herrn Karl Heinz Sattler zum Anlass, um ihm sehr herzlich für seine langjährige Tätigkeit im Wallufer Ortsgericht aufrichtig zu danken. Mehr als 30 Jahre Ortsgericht seien ein stolze Bilanz; dies gelte es besonders zu erwähnen und zu würdigen.

„Seine ehrenamtliche Tätigkeit hat Herr Karl-Heinz Sattler in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und hat damit die bürgernahe Verwaltung unterstützt. Dafür gilt ihm unser herzlicher und aufrichtiger Dank. In diesen Dank schließe ich die Ehefrau von Herrn Sattler ausdrücklich mit ein. Es ist mehr als anerkennenswert, dass sich in unserer schnelllebigen und hektischen Zeit immer noch Menschen finden, die sich ehrenamtlich zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen. Ich wünsche den Eheleuten Sattler für die Zukunft alles Gute, insbesondere persönliches Wohlergehen“, so Bürgermeister Manfred Kohl.

Um das durch das Ausscheiden von Herrn Sattler vakante Amt eines Ortsgerichtsschöffen hatte sich Herr Günter Brähler beworben. Aufgrund seiner großen Lebenserfahrung und auch im Hinblick auf verschiedene gutachterliche Tätigkeiten und Ermittlungen von Verkehrswerten bringe er beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Mitarbeit im Ortsgericht Walluf mit. Auch Günter Brähler erhielt seine Ernennungsurkunde.





<< zurück