Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
29.8.2016

Pressemitteilung der Gemeinde Walluf


Leckage an der Gasleitung muss zeitnah repariert werden
Vollsperrung der Bahnhofstraße zwischen Mühlstraße und Hauptstraße
 
„Aufgrund unaufschiebbarer Arbeiten im Zusammenhang mit einer Leckage an der Gasleitung in der Bahnhofstraße musste diese bereits am vergangenen Freitag halbseitig gesperrt werden, temporär kam es sogar zu kurzzeitigen Vollsperrungen“, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl.

Im Rahmen von routinemäßigen Kontrollen habe die ESWE Versorgungs AG als zuständiges Gasversorgungsunternehmen Gausaustritt in geringfügigem Umfange festgestellt. Zwischenzeitlich sei das Leck in der Gasleitung geortet und mit Sicherungsarbeiten sei bereits begonnen worden.
„Das Thema Gas hat seit Dezember 1988 in Walluf eine besondere Bedeutung und wird besonders sensibel behandelt. Alle Beteiligten haben intensiv nach der Ursache für den Gasaustritt gesucht und mittlerweile ist die Schadstelle auch lokalisiert“, so Manfred Kohl weiter.
Der nunmehr notwendige Austausch der Gasleitung in der Bahnhofstraße zwischen Einmündung der Mühlstraße und der Hauptstraße könne jedoch aufgrund der Fahrbahnbreite nur in Verbindung mit einer Vollsperrung dieses Straßenabschnittes erfolgen.
„Aus diesem Grunde wird die Bahnhofstraße zwischen der Mühlstraße und der Hauptstraße in der Zeit vom 29.08. bis 09.09.2016 für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Ausfahrt von dem öffentlichen Parkplatz an der Ecke Hauptstraße/ Bahnhofstraße wird von dieser Sperrung nicht betroffen sein, sodass dieser Parkplatz weiterhin in gewohnter Weise genutzt werden kann“, betont Manfred Kohl ausdrücklich.

Aufgrund der Vollsperrung in der Bahnhofstraße müsse der gesamte Fahrzeugverkehr während dieser Maßnahme über den oberen Teil der Bahnhofstraße zur Schönen Aussicht und von dort weiter zur Hauptstraße umgeleitet werden. Damit es während der Umleitung zu keinen größeren Behinderungen kommt, werde in der Bahnhofstraße zwischen der Adelheidstraße und der Schönen Aussicht eine Einbahnreglung in Richtung Schöne Aussicht eingerichtet.

Der Wallufer Rathauschef bittet alle betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung diese notwendigen Maßnahmen und empfiehlt allen ortskundigen Kraftfahrern diesen Bereich innerörtlich zu umfahren.

„Wenngleich aufgrund des geringen Umfanges des Gasaustrittes keine unmittelbare Gefahr für die Anlieger bestand, so bin ich dennoch sehr froh, dass das Leck in der Gasleitung zwischenzeitlich gefunden wurde und der betroffene Leitungsstrang nunmehr umgehend ausgetauscht wird, auch wenn dies mit verkehrlichen Beeinträchtigungen verbunden ist“, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück