Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
05.10.2016

Probeweise Einrichtung einer Bewohnerparkzone im Umfeld des Veilchenweges in Walluf

Gemeinde Walluf verbessert Parksituation für Anwohner
 
Die problematische Parksituation im Veilchenweg und den angrenzenden Straßenzügen beschäftigt uns seit vielen Jahren. Seit geraumer Zeit wird von Anliegerinnen und Anliegern des Veilchenweges immer wieder vorgetragen, dass dort ein außergewöhnlich hoher Parkdruck besteht und insbesondere montags bis freitags über Tag keine Parkmöglichkeit im Umfeld der jeweiligen Wohnhäuser zu finden sind“, so beschreibt der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl die besondere Parksituation in diesem Bereich. „Insbesondere nach Einkäufen gestalten sich hierdurch die Entladevorgänge in der verkehrlichen Praxis als schwierig“, so Manfred Kohl weiter.

Aus diesem Grunde habe er als Walluf Bürgermeister in seiner Eigenschaft als zuständige Verkehrsbehörde entschieden, ab 01.11.2016 zunächst probeweise bis zum 30.04.2017 in folgenden Straße bzw. Straßenteilen eine Bewohnerparkzone (sog. Anliegerparken) montags bis freitags von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr einzurichten:

- Veilchenweg (gesamt)
- Nelkenstraße (zwischen Krokusweg und Einmündung Mohnweg)
- Rosenstraße (zwischen Einmündung Tulpenweg/Enzianweg und Veilchenweg).

Die Einrichtung dieser Bewohnerparkzone bedeute, dass in den genannten Straßen bzw. Straßenteilen zu den angegebenen Tagen und Zeiten nur noch Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum geparkt werden dürfen, für die ein Bewohnerparkausweis ausgestellt wurde und dieser gut sichtbar im Fahrzeug ausgelegt werde.

„Aufgrund der bereits im alten Ortskern von Niederwalluf bestehenden Bewohnerparkregelungen sind die Wallufer Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mit den Besonderheiten und Regelungen eines Bewohnerparkens bestens vertraut“ betont Bürgermeister Kohl lobend.

Anwohnerparkausweise könnten Personen erhalten, die in diesem Bereich mit Hauptwohnsitz gemeldet und tatsächlich wohnhaft seien. Sie erhielten auf Antrag einen Bewohnerparkausweis für einen auf ihren Namen zugelassenen oder von ihnen dauerhaft genutzten PKW. Die Anliegerinnen und Anlieger des betroffenen Bereiches würden bezüglich der neuen Parkregelung unmittelbar und zeitnah angeschrieben und auch gleichzeitig einen Antrag auf Erteilung eines Bewohnerparkausweises, der für die Dauer der Probephase gebührenfrei ausgestellt werde, erhalten.

„Mit diesem Schreiben werden die Anliegerinnen und Anlieger der betroffenen Straßen bzw. Straßenzüge auch detailliert über die Rechte und Pflichten der Verkehrsteilnehmer in dem betroffenen Bereich informiert. Bei darüber hinausgehendem Gesprächsbedarf steht das Ordnungsamt der Gemeinde Walluf unter der Telefon-Nr. 06123/792-224 allen Verkehrsteilnehmern für Fragen rund um die künftige Parkregelung in der neuen Bewohnerparkzone gerne zur Verfügung“, so Bürgermeister Kohl weiter.

Ausdrücklich sei darauf aufmerksam zu machen, dass hinsichtlich der Einrichtung und dem Zuschnitt der Bewohnerparkzone eindeutige und klare Vorgaben der Straßenverkehrsordnung und der Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung zu beachten seien.

Nach einer Einführungsphase, in der Verkehrssünder mit freundlichen Hinweisen auf das Falschparken hingewiesen werden würden, werde das unberechtigte Parken in der Bewohnerparkzone mit der Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren geahndet.

„Zum 01.05.2017 werde ich dann aufgrund den im Zusammenhang mit der probeweisen Einführung der Bewohnerparkregelung gewonnen Erfahrungen über die Fortführung und den Umfang des Bewohnerparkbereiches entscheiden“ so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück