Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
16.3.2017

Wallufer Putztag 2017 wird verschoben

Wetterkapriolen machen Terminverschiebung erforderlich
 
„Wie bereits in den vergangenen Jahren wollen wir natürlich auch in diesem Jahr wieder für ein sauberes Ortsbild sorgen und die Umgebung von unliebsamen Hinterlassenschaften unbelehrbarer Zeitgenossen befreien. Wir sind stolz darauf, dass diese Aktion in diesem Jahr bereits zum 15. Male stattfindet und einen festen Platz in Walluf hat. Ursprünglich sollte diese Aktion am kommenden Samstag stattfinden. Die Wettervorhersagen für die kommenden Tage lassen uns allerdings keine andere Wahl als diesen Termin zu verschieben“, so Bürgermeister Manfred Kohl.
Für die zahlreichen Helferinnen und Helfern sei es nicht zumutbar gewesen, im strömenden Regen und starkem Wind nach Müll und Abfall zu suchen. Daher habe man sich heute Morgen schweren Herzens dazu entschieden, den Termin für die diesjährige Frühjahrsputzaktion in Walluf zu verschieben. Unter Berücksichtigung der Osterferien fände der Frühjahrsputz nunmehr am Samstag, dem 22. April, ab 10.30 Uhr statt. Zu dieser Aktion, die der Natur, der Umwelt und dem Ortsbild zu Gute käme, seien wiederum alle Wallufer Vereine und Gruppen zur aktiven Teilnahme herzlich eingeladen. Selbstverständlich werde er wie bisher die Schirmherrschaft übernehmen und natürlich auch wieder kräftig mitsammeln, so der Bürgermeister.
Die Koordination für den „Putztag“ werde in bewährter Weise auch in diesem Jahr wieder von Herrn Gerd Wohlbold, Bauamt, Mühlstraße 40, Telefon: 06123-792226, Fax: 06123-792249 und eMail: wohlbold@walluf.de übernommen.
„Wir haben die Vereine und Gruppierungen, die sich bereits für den diesjährigen Frühjahrsputz angemeldet hatten, über diese Terminverschiebung informiert. Ich bin mir sicher, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für diese Terminverschiebung Verständnis aufbringen werden und dass der Frühjahrsputz, der nunmehr erst im April stattfinden wird, auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg werden wird“, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück