Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
16.1.2018

Lesung mit Anette Beckmann

Die Kinderbuchautorin Anette Beckmann liest in der Walluftalschule am 19.01. um 11 Uhr aus dem Buch "Carlotta, Henri und das Leben - Die Küche steht Kopf"
 
Das Lesefest startet ins neue Jahr und die Küche steht Kopf ….
Leseförderung und Kochen – eine geniale Verbindung
Ein „Lesefestschmankerl“ der ganz besonderen Art: Lesungen und Kochkurs für Kinder, erwartet uns im neuen Jahr in Walluf und Kiedrich.

Die Kinderbuchautorin Anette Beckmann aus Berlin ist am 19. Januar Gast des Lesefestes Rheingau-Taunus.
Aus ihrem Buch „Carlotta, Henri und das Leben- Die Küche steht Kopf“ liest sie
um 9:00 Uhr in der John-Sutton-Schule in Kiedrich und um 11 Uhr an der Walluftalschule in Walluf.

Schmeckt nicht gibt's nicht!
Carlotta und Henri freuen sich: Sie verbringen eine entspannte Woche mit Tante Uli, weil Mama und Papa verreist sind. Da stehen Pizza vor dem Fernseher, Chips in der Badewanne und Schokoflocken zum Frühstück auf dem Speiseplan. Nicht einmal Ulis Freund Mario ist zuhause, weil er seine Familie in Italien besucht. Doch zu früh gefreut: Kurz vor Marios Abreise erfahren Carlotta und Henri, dass er am Wochenende seine Mama aus Neapel mitbringt, weshalb Tante Uli in ihrem Übermut verspricht, bei ihrer Ankunft ein 3-Gänge-Menü zu zaubern. Aber Uli kann doch überhaupt nicht kochen! Ab jetzt heißt es für die drei Kochanfänger also: Kochbücher wälzen, Marktstände besuchen, im italienischen Großmarkt einkaufen, Testkochen und dabei die Küche so richtig auf den Kopf stellen. Doch siehe da, so langweilig ist Kochen gar nicht, sondern kann richtig Spaß machen!

Die gesundheitsfördernde Schule in Walluf freut sich darüber, dass es gelungen ist, für die Lesung einen Sponsor zu finden Die Firma Carpe Diem/Familie Gemmer aus Walluf ermöglicht diese besondere Lesung im Rahmen des Lesefest Rheingau-Taunus – das Hotel Ruppert /Brunnenstübchen organisiert am Samstag, den 20.Januar um 9: 30 Uhr den passenden Kochkurs für Grundschulkinder.
„Gegessen wird immer – gemäkelt leider auch. Einfach nur zu erklären, was gesund ist und was Kinder essen sollten, das finden wir langweilig,“ so Victor Bauer vom Brunnenstübchen, „aber gemeinsam die Rezepte zu lesen, zu kochen und zusammen zu essen, das ist schon einen andere, eine spaßige und schöne Sache „
Info unter 06123-99710 oder brunnenstuebchen@hotel-ruppert.de

Der Verein Netzwerk Leseförderung Rheingau-Taunus e.V steht auch dafür, anderen Zugänge zu Kinder – und Jugendliteratur aufzuzeigen und vorzustellen. Zu diesem Thema findet im Rahmen des Lesefestes eine Fortbildung in der Mediathek Eltville statt, zu der wir herzlich einladen.
Am 6.Februar um 19 Uhr dreht sich alles um Essen als Thema in der Literaturvermittlung

Food Literacy
Essen als Thema in Erziehung und Bildung lässt sich
gewinnbringend und sehr sinnlich in verschiedenen Lernsituationen
nicht nur im Hinblick auf eine selbstbestimmte und
verantwortungsbewusste Gestaltung des Ernährungsalltags
von Kindern, Jugendliche und Erwachsenen nutzen.
Essen weckt Emotionen und regt zum Dialog an - nicht zuletzt
deshalb ist dieses Thema auch in der Arbeit mit sozial- und bildungsbenachteiligten
Kindern und Jugendlichen gut geeignet.
In diesem Workshop wird sowohl die Fülle an einschlägigen
Bilder-, Kinder-, Sach- und Lehrbüchern kritisch beleuchtet als
auch unterschiedliche literaturpädagogische Methoden mit
ihren Ansätzen für verschiedene Zielgruppen vermittelt und
sich dann mit den Ansätzen des EU-Projekts „Food Literacy“
auseinandergesetzt
Bettina Twrsnick ist die Leiterin der Phantastischen Bibliothek in Wetzlar,
2. Vorsitzende des Bundesverband Leseförderung e.V. und ein Profi in Sachen Literaturpädagogik.
Herzliche Einladung an alle Lehrer, Erzieher, Bibliothekare und Lesefestfreunde
Anmeldung unter mediathek@eltville.de


<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung