Sie befinden sich hier: Rathaus > Archiv

Archiv



<< zurück
18.1.2010

Freundschaft zwischen La Londe les Maures und Walluf besteht seit 45 Jahren

Vorbereitungen für Verschwisterungsfeierlichkeiten im Mai sind in vollem Gange
 
?In diesem Jahr besteht die Verschwisterung zwischen unserer südfranzösischen Partnergemeinde La Londe les Maures und Walluf seit 45 Jahren. Diesen besonderen Geburtstag wollen wir gerne mit unseren französischen Freunden hier in Walluf feiern?, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl.

In einer Zeit des Zusammenwachsens zu einem vereinten Europa sei es sehr wohltuend festzustellen, dass es den Menschen in Europa in immer stärkerem Maße ein Anliegen sei, sich auch persönlich näher zu kommen. Sie wollten mit ihren europäischen Nachbarn nicht nur im Beruf oder im Urlaub zusammenkommen, sondern auch in deren Heimat und in ihren Familien. Ein vereintes Europa sei wichtig und ein vereintes Europa könne es nur geben, wenn nicht nur Politiker auf dieses wichtige Ziel hinarbeiten, sondern sich vor allem auch die Bevölkerung näher komme.

Die Freundschaft zwischen La Londe und Walluf sei ein Beweis für eine lebendige und funktionierende Partnerschaft. Diese Partnerschaft, die im Jahre 1965 feierlich besiegelt worden sei, stehe nicht nur auf dem Papier, sondern sie sei von Anfang an mit Leben erfüllt worden. ?Ich halte es für sehr erfreulich und bemerkenswert, dass diese Verschwisterung zwischen unseren beiden Gemeinden schon über einen solch langen Zeitraum besteht und nach wie vor lebendig ist. Dies zeigt, dass die Begründer der Verschwisterung über einen großen Weitblick verfügten und schon damals die Chancen und die Notwendigkeit für ein friedliches Miteinander erkannt haben?, so der Wallufer Bürgermeister.

Durch viele gegenseitige Besuche zeige sich immer wieder, dass hier herzliche und freundschaftliche Beziehungen entstanden seien. Wenn auch die Entfernung zwischen La Londe les Maures und Walluf nicht unbeträchtlich sei, so würde die Freundschaft zwischen den beiden Gemeinden dadurch nicht beeinträchtigt.

Aus Anlass des 45-jährigen Bestehens der Verschwisterung fänden in diesem Jahr in der Zeit vom 14. bis 16. Mai Jubiläumsfeierlichkeiten in Walluf statt, nachdem der 40. Geburtstag in Südfrankreich gefeiert wurde. Aus La Londe hätten sich bereits schon rund 90 Personen für die Verschwisterungsfeierlichkeiten angemeldet. Gemeinsam mit dem Deutsch-Französischen-Komitee und einem errichteten Arbeitskreis sei man derzeit intensiv mit den Planungen der Feierlichkeiten beschäftigt.

?Uns ist es dabei sehr wichtig, dass neben offiziellen Vertreterinnen und Vertretern des Komitees und der Gemeinde auch interessierte Bürgerinnen und Bürger an den Jubiläumsfeierlichkeiten teilnehmen?, so der Wallufer Bürgermeister.

Für die Organisation und Durchführung der Verschwisterungsfeierlichkeiten bedürfe es vieler fleißiger Hände. Dies gelte sowohl für eine aktive Mithilfe, als auch für die Unterstützung bei der Unterbringung der südfranzösischen Gäste. Bürgerinnen und Bürger, die bereit seien, sich aktiv bei den Feierlichkeiten einzubringen oder auch bereit seien, Gäste aus Südfrankreich bei sich aufzunehmen, könnten sich bei Frau Seibel von der Gemeindeverwaltung per Tel. (06123 ? 792 230) oder per Email: seibel@walluf.de melden. Auch an die Wallufer Ortsvereine und die Wallufer Weinbaubetriebe werde man sich mit der Bitte um Mithilfe und Unterstützung wenden.

?Die anstehenden Jubiläumsfeierlichkeiten sind eine gute Gelegenheit, um deutlich zu machen, dass wir in unseren gemeinsamen Bestrebungen, ein vereintes Europa zu formen, nicht nachlassen und uns aktiv dafür einsetzen. In einem gemeinsamen Europa werden die Menschen nicht von den Grenzen der Staaten getrennt. Ein gemeinsames Europa gibt seinen Bewohnern den Schutz und die Geborgenheit einer großen Familie?, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück